10.02.2018 in Pressemitteilung

Denis Alt: Neuer Tischkicker für neugestalteten Winterbacher Jugendraum

 

„Der neue Tischkicker passt hervorragend in den neugestalteten Jugendraum unseres Dorfes und ist auch eine Belohnung für die Winterbacher Jugendlichen, die mit viel Engagement ihren Raum auf Vordermann gebracht haben“, freut sich Ortsbürgermeister Werner Rebenich bei der offiziellen Übergabe durch den Vorsitzenden des Automaten-Verbandes Rheinland-Pfalz, Wolfgang Götz, gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Dr. Denis Alt (SPD) aus Bad Sobernheim.

Wie kommt der nagelneue Kicker in den Jugendtreff? Ganz einfach: Anlässlich des 70. Geburtstages des Landes Rheinland-Pfalz und des 66. Geburtstages des rheinland-pfälzischen Automaten-Verbandes stiftete dieser 70 Tischkicker für soziale und ehrenamtliche Einrichtungen im ganzen Land – zwischenzeitlich sind es sogar 88 Spielgeräte, wie der Initiator der Spendenaktion berichtet.

Denis Alt unterstützte das Vorhaben als Pate und schlug als Stand-ort den Jugendraum in Winterbach vor. Der Abgeordnete dankt die für tolle Spendenaktion und freut sich sehr, dass der Verband seinem Vorschlag gefolgt ist. „Der Tischkicker ist immer noch bei Jung und Alt sehr beliebt, trotz elektronischer Spiele.

Nachahmenswert finde ich es, dass die Mitgliedsunternehmen des Automatenverbandes sich zu dieser Spende entschlossen haben, statt eine große Jubiläumsfeier zu veranstalten.“ Gestiftet wurde der Kicker von der Firma NEOX Technologie GMBH in Mainz-Kastel.

08.02.2018 in Kommunales von SPD Gemeindeverband Bad Kreuznach

Wahlprogramm 2018

 

Wahlprogramm  der SPD in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach für die Wahlperiode 2018-2024 :  < Download >

08.02.2018 in Ortsverein von SPD Ortsverein Monzingen

Sonja Bräuer im SPD Regionalverbandsvorstand Rheinland vertreten

 

Mehrere Jahre war die SPD im Kreis Bad Kreuznach nicht im Regionalverbandsvorstand Rheinland vertreten. Dies hat sich am vergangenen Wochenende verändert: Sonja Bräuer, 29, aus Auen bei Monzingen, wurde als Beisitzerin in den Vorstand gewählt. "Ich freue mich sehr darüber, dass sich unser Vorschlag durchgesetzt hat - und dann auch noch mit so einem überragenden Ergebnis. Sonja Bräuer erhielt die höchste Stimmenzahl aller zur Wahl stehenden Beisitzerinnen und Beisitzer", so SPD-Kreisvorsitzender Denis Alt.
 

06.02.2018 in Pressemitteilung

Sonja Bräuer in den Regionalverbandsvorstand Rheinland gewählt

 

Mehrere Jahre war die SPD im Kreis Bad Kreuznach nicht im Regionalverbandsvorstand Rheinland vertreten. Dies hat sich am vergangenen Wochenende verändert: Sonja Bräuer, 29, aus Auen bei Monzingen, wurde als Beisitzerin in den Vorstand gewählt. "Ich freue mich sehr darüber, dass sich unser Vorschlag durchgesetzt hat - und dann auch noch mit so einem überragenden Ergebnis. Sonja Bräuer erhielt die höchste Stimmenzahl aller zur Wahl stehenden Beisitzerinnen und Beisitzer", so SPD-Kreisvorsitzender Denis Alt.

"Es ist wichtig für uns, dort wieder vertreten zu sein. Der Regionalverband Rheinland umfasst das gesamte nördliche Rheinland-Pfalz. Er koordiniert die Aktivitäten der Kreisverbände und spielt eine wichtige Rolle bei der Personalauswahl im Vorfeld von Wahlen. Nach kurzer Abstimmung im geschäftsführenden SPD-Kreisvorstand waren wir uns einig, dass Sonja Bräuer die beste Wahl für dieses Gremium darstellt. Das Abstimmungsergebnis auf dem Parteitag hat dies eindeutig bestätigt."

Sonja Bräuer war Pressesprecherin der SPD Rheinland-Pfalz und spricht jetzt für das Innenministerium. Auf lokaler Ebene engagiert sie sich im Ortsgemeinderat Auen sowie in den Vorständen des SPD-Ortsvereins Monzingen und des SPD-Gemeindeverbands Bad Sobernheim. "Der neue Vorstand des Regionalverbands Rheinland hat sich auf die Fahne geschrieben, die Erneuerung der Partei gezielt voranzutreiben und mit Leben zu füllen. Daran will ich aktiv mitwirken. Schön, dass mir die Delegierten mit ihrer Wahl Gelegenheit dazu geben", freut sich die Frischgewählte.

31.01.2018 in Pressemitteilung

Bürgerinformationsgespräch der SPD-Fraktion Bad Münster am Stein-Ebernburg (ST Bad Kreuznach)

 

Im Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg findet am Mittwoch, dem 7. Februar 2018 von 17.oo bis 18.oo Uhr im Cafe "Süße Ecke, Berliner Straße 53 das nächste Bürgerinformationsgespräch der SPD-Fraktion im Ortsbeirat statt.

Fraktionsvorsitzender Erich Menger, Wolfgang Bartmann und Wolfgang Degenkolb stehen als Gesprächspartner den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung, Themen aus dem Stadtrat und dem Ortsbeirat können diskutiert werden.

"Bürgerkontakt und Anregungen sind für uns als SPD vor Ort sehr wichtig, damit wir auch Ihre Interessen und Meinungen in die einzelnen Fachausschüsse und Gremien einbringen können!", so Fraktionsvorsitzender Erich Menger.

29.01.2018 in Ankündigungen

Wahl des VG-Rates Rüdesheim am 18.02.2018

 

 

Mehr Infos unter:

www.spd-gv-ruedesheim.de

 

21.01.2018 in Aktuell von SPD Gemeindeverband Bad Kreuznach

Neujahrsempfang 2018

 
Neujahrsempfang der SPD

Neujahrsempfang der SPD in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach im Neu-Bamberger Amtsstall guzt besucht - Einstimmung auf die Wahlen am 4.März

 

Neu-Bamberg

 

Mit fast 90 Gästen war der diesjährige Neujahrsempfang der Sozialdemokraten in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach außerordentlich gut besucht. Dazu hatte der SPD-Gemeindeverband zusammen mit dem SPD-Ortsverein Neu-Bamberg in den historischen Amtsstall die eingeladen.

 

In ihrer Rede konnte die SPD-Gemeindeverbandsvorsitzende Claudia Maschemer wieder auf ein aktives Jahr politischer Arbeit zurückblicken. Sie lobte nicht zuletzt die hervorragende Arbeit der sozialdemokratischen Ortsvereine und die gute Zusammenarbeit und den Austausch untereinander. Im Sinne einer starken SPD, die Kommunalpolitik vor Ort gestalten wolle, sei dies von großer Bedeutung. Maschemer blickte nach vorne auf die Wahlen zum Verbandsgemeinderat und die des Verbandsbürgermeisters am 4. März diesen Jahres. Sie sah die SPD inhaltlich und personell gut aufgestellt. Mit Marc Ullrich habe man einen Kandidaten, der alles mitbringe, was man für die Ausübung dieses wichtigen und verantwortungsvollen Amtes brauche. „Wir wollen am 4.März wieder stärkste Kraft im VG-Rat werden und uns dafür mit aller Kraft einsetzen, dass Marc Ullrich Verbandsbürgermeister wird“, so die Vorsitzende der Sozialdemokraten.

 

Ullrich selbst sprach ebenfalls zu den Gästen. Dabei bedankte er sich ausdrücklich für die Unterstützung, die er erfahre. Weiter skizzierte er seine Schwerpunkte. Dazu gehören unter anderem eine bürgernahe und serviceorientierte Verwaltung, die nahe bei den Ortsgemeinden ist. Ein ganz zentraler Punkt für Ullrich ist die soziale Infrastruktur vor Ort, eine gute ÖPNV-Anbindung und Nahversorgung. Der SPD-Kandidat will die Gemeinden nicht zuletzt ermuntern, im Bereich der Dorferneuerung aktiv zu werden.

Ganz wichtig sind ihm die Gemeinsamkeit und eine Kommunalpolitik, die alle Dörfer gleichermaßen im Blick hat.

 

Der SPD-Landtagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Denis Alt machte in seiner Rede deutlich, dass die SPD in der Verbandsgemeinde ein Aktivposten sei. Er sei zuversichtlich, dass die Genossinnen und Genossen am 4. März stärkste Kraft werden und Marc Ullrich künftig die Geschicke der VG lenken werde. Er habe ihn als hoch kompetent kennengelernt und könne nur seine Wahl empfehlen. Alt ging auch auf die Situation auf der Bundesebene ein. Diese sei ohne Frage nicht einfach. Zugleich sei er stolz wie leidenschaftlich die SPD über den künftigen politischen Weg diskutiere und damit innerparteiliche Demokratie gelebt werde. Hier könnten sich andere, die die Partei belehren möchte eine Scheibe abschneiden. Der SPD-Kreisvorsitzende sah die Große Koalition kritisch, letztlich werden die Mitglieder ein mögliches Ergebnis von Koalitionsverhandlungen bewerten müssen, so der Sozialdemokrat.

 

Auch Peter Frey sprach zu den Besuchern. Seine Ausführungen bezogen sich vor allem auf die Bundespolitik. Leidenschaftlich machte er deutlich, dass die SPD in ihrer langen Geschichte immer Verantwortung übernommen habe und dies auch in der aktuellen innerparteilichen Diskussion deutlich werde. Er selbst zeigte sich bezüglich einer Koalition mit der Union auch sehr skeptisch.

 

Im Anschluss an die Reden war dann noch bei einem kleinen Imbiss, der der SPD-Ortsverein Neu-Bamberg / Tiefental vorbereitet hatte, Gelegenheit zum Austausch unter den Gästen. Davon wurde rege Gebrauch gemacht.

19.01.2018 in Landespolitik von SPD Ortsverein Monzingen

1,2 Millionen für Schulen

 

Zwölf Schulen im Landkreis Bad Kreuznach erhalten Landesmittel aus dem aktuellen Schulbauprogramm. Rund 1,2 Millionen Euro verteilen sich auf alle Schularten im Kreis und ermöglichen den Schulträgern verschiedene Bauprojekte. Dazu gehören Umbau oder Erweiterung von Sportanlagen, Mensa, Küche oder auch moderner Brandschutz. Dies teilte jetzt unser Landtagsabgeordneter Dr. Denis Alt mit.

 

Termine

20.02.2018, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
Einladung zum Ortstermin im Gewerbegebiet Pfaffen-Schwabenheim mit Marc Ullrich Gewerbegebiet Pfaffen-Schwabenheim

22.02.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Marc Hausbesuche Hackenheim

22.02.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Gesprächsrunde mit jungen Kandidaten und Marc Ullrich Gesprächsrunde mit jungen Kandidaten und Marc Ullrich

23.02.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Marc Hausbesuche Hackenheim

23.02.2018, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Kennenlernen der Kandidaten und Kandidatinnen Rosenhof in Hackenheim

Wir bei Facebook

Mitglied werden

Für Sie im Europa-Parlament: Norbert Neuser

E-Mail: europabuero.neuser@t-online.de

Für Sie im Landtag RLP: Dr. Denis Alt

Wahlkreis 18 (Kirn, Kirn-Land, Meisenheim, Bad Sobernheim, Rüdesheim)

E-Mail: buero@denis-alt.net

Wilhelm-Dröscher-Preis