7. Meisenheimer Gespräch - Kommunal- und Verwaltungsreform - Wie geht es weiter mit unserer VG?

Veröffentlicht am 19.08.2013 in Kommunales

Staatssekretärin Heike Raab

MEISENHEIM. Beim 7. Meisenheimer Gespräch steht die geplante „Kommunal- und Verwaltungsreform“ im Mittelpunkt. Kaum ein anderes kommunalpolitisches Thema wird oft so emotional diskutiert – auch in unserer Verbandsgemeinde. Die Befragungen der Bürger in der VG Meisenheim und der VG Alsenz-Obermoschel brachten ein eindeutiges Votum für eine gemeinsame Fusion innerhalb des Landkreises Bad Kreuznach. Trotzdem stellen sich viele die Frage: Wie geht es nun weiter und wird der Bürgerwille tatsächlich umgesetzt?

Diese und weitere Fragen wird der Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper mit Heike Raab, Staatssekretärin, erörtern. Zu der Informationsveranstaltung im Haus der Begegnung (ehemalige Synagoge) in Meisenheim am Dienstag, 27. August 2013, 19.00 Uhr, sind die Bürgerinnen und Bürger beider Verbandsgemeinden ganz herzlich eingeladen.
Moderation: Bürgermeisterkandidat Dietmar Kron

Diese und weitere Fragen wird der Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper mit Heike Raab, Staatssekretärin, erörtern. Zu der Informationsveranstaltung im Haus der Begegnung (ehemalige Synagoge) in Meisenheim am Dienstag, 27. August 2013, 19.00 Uhr, sind die Bürgerinnen und Bürger beider Verbandsgemeinden ganz herzlich eingeladen.
Moderation: Bürgermeisterkandidat Dietmar Kron

 

Homepage SPD Gemeindeverband Meisenheim

Termine

31.05.2018 - 31.05.2018
Termine Mai 2018

19.06.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr
BÜRGERINFORMATIONSGESPRÄCH DER SPD Café "Süße Ecke", Berliner Straße, Bad Kreuznach (ST Bad Münster am Stein-Ebernburg)

30.06.2018 - 30.06.2018
Termine Juni 2018

31.07.2018 - 31.07.2018
Termine Juli 2018

31.08.2018 - 31.08.2018
Termine August 2018

Wir bei Facebook

Mitglied werden

Für Sie im Europa-Parlament: Norbert Neuser

E-Mail: europabuero.neuser@t-online.de

Für Sie im Landtag RLP: Dr. Denis Alt

Wahlkreis 18 (Kirn, Kirn-Land, Meisenheim, Bad Sobernheim, Rüdesheim)

E-Mail: buero@denis-alt.net

Wilhelm-Dröscher-Preis