Carsten Pörksen zur Bädersituation in Bad Kreuznach

Veröffentlicht am 01.02.2013 in Pressemitteilung
Carsten Pörksen, MdL

„Die SPD-Stadtratsfraktion hat sich in Ihrer letzten Sitzung auch mit der Bädersituation in Bad Kreuznach beschäftigt, insbesondere mit der Frage, ob im Salinental das Freibad mit einem Hallenbad ergänzt werden soll“, erklärte der Fraktionsvorsitzende Carsten Pörksen.

Die Fragestellung war für die Fraktion nicht neu, da sie im Zusammenhang mit dem Streit über ein neues Bad am „Schwindsuchtseck“ bereits vorgeschlagen hatte, dass statt eines Neubaus das bestehende Freibad durch ein funktionales Hallenbad direkt nebenan erweitert werden solle. Bereits damals habe die Fraktion darauf hingewiesen, dass Synergieeffekte und Steuerersparnis durch Bau eines Blockheizkraftwerkes bei diesem Vorgehen ermöglicht würden.

Mehrheitlich sei die Prüfung dieses Vorschlages abgelehnt worden aus Gründen, die für die Fraktion nicht nachvollziehbar waren, erklärte Pörksen. „Deshalb begrüßt die SPD- Fraktion, dass nunmehr dieser Vorschlag wieder aufgegriffen und in der kommenden Finanzausschusssitzung diskutiert und mit einem Grundsatzbeschluss auf den Weg gebracht werden soll,“ stellt Pörksen fest.

Die SPD-Fraktion werde alles daran setzen, dass die Planung vorangetrieben und der Bau verwirklicht werde. Selbstverständlich müssten Fragen wie eine zusätzliche Verkehrsbelastung im Salinental und deren mögliche Eingrenzung, die Parkplatzsituation, der Hochwasserschutz und andere Dinge erörtert und in die Planung einbezogen werden. Das seien aber aus Sicht der SPD-Fraktion lösbare Fragen.

Einen besonderen Charme habe eine derartige Lösung im Zusammenhang mit der angestrebten Fusion mit der Stadt Bad Münster a.St./Ebernburg. „Ein Kombibad im Salinental ist ein besonderes Angebot für beide Städte und schafft gleichzeitig die Möglichkeit, finanzielle Belastungen zu reduzieren“, erklärte Pörksen abschließend. 

 
 

Termine

20.02.2018, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
Einladung zum Ortstermin im Gewerbegebiet Pfaffen-Schwabenheim mit Marc Ullrich Gewerbegebiet Pfaffen-Schwabenheim

22.02.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Marc Hausbesuche Hackenheim

22.02.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Gesprächsrunde mit jungen Kandidaten und Marc Ullrich Gesprächsrunde mit jungen Kandidaten und Marc Ullrich

23.02.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Marc Hausbesuche Hackenheim

23.02.2018, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Kennenlernen der Kandidaten und Kandidatinnen Rosenhof in Hackenheim

Wir bei Facebook

Mitglied werden

Für Sie im Europa-Parlament: Norbert Neuser

E-Mail: europabuero.neuser@t-online.de

Für Sie im Landtag RLP: Dr. Denis Alt

Wahlkreis 18 (Kirn, Kirn-Land, Meisenheim, Bad Sobernheim, Rüdesheim)

E-Mail: buero@denis-alt.net

Wilhelm-Dröscher-Preis