Landeskonferenz der Jusos Rheinland-Pfalz in Boppard

Veröffentlicht am 01.07.2013 in Pressemitteilung

Am 22.06./23.062013 trafen sich in Boppard am Rhein mehr als 80 JungsozialistInnen aus ganz Rheinland-Pfalz zu der jährlichen Landeskonferenz der Jusos Rheinland-Pfalz, die dieses Mal unter dem Motto " Rise Up! - Schluss mit Ausbeutung in Europa, Grenzenlos gute Arbeit" stattfand.

Genauso wie die Mutterpartei, die im aktuellen Bundestagswahlkampf den programmatischen Schwerpunkt noch einmal gezielt auf das Thema "Soziale Gerechtigkeit" gesetzt hat, befasst sich auch die sozialdemokratische Jugendorganisation in vielen Anträgen mit ihren Vorstellungen einer gerechteren Gesellschaft in Deutschland und Europa. So sprach man sich beispielsweise im Bereich Bildung erneut deutlich dafür aus, dass diese nicht von der sozialen Herkunft oder dem Geldbeutel der Eltern abhänge dürfe. Konkret lautete eine Forderung, dass in ganz Deutschland Lernmittelfreiheit von der Kita bis zur Hochschule gewährleistet werden soll. " Es kann nicht sein, das Deutschland wirtschaftlich gesehen in Europa vergleichsweise gut darsteht, man aber nicht einmal 10 % des Bruttoinlandproduktes für Bildung investiert und man somit bei den Bildungsausgaben eines der sparsamsten Mitgliedsstaaten in der Europäischen Union ist", erläutert Christoph Gerber, Vorsitzender der Jusos im Kreisverband Bad Kreuznach. Im Hinblick auf die Europäische Union selbst fordern die Jungsozialisten in Rheinland-Pfalz, dass die Menschen in den Mitgliedsstaaten einen stärkeren Einfluss auf politische Entscheidungen bekommen. So beinhaltet der visionäre Antrag "Es lebe die Europäische Republik" eine grundlegende Veränderung der Machtverhältnisse innerhalb der europäischen Institutionen zugunsten des Europäischen Parlaments. Abgesehen von den institutionellen Veränderungen wünsche man sich jedoch bereits jetzt mehr Solidarität mit den Menschen in Krisenländern wie Griechenland und man werde weiter dafür kämpfen, nationalistisch geprägten Ressentiments durch die konsequente Bewerbung der Idee eines sozialen und friedlichen Europas für alle Menschen keinen Freiraum zu gewähren. Als Gäste durften die Jusos Rheinland-Pfalz unter anderen die Abgeordnete des Europäischen Parlaments Jutta Steinruck sowie die SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles in Boppard begrüßen. Beide begrüßten die Arbeit der Jugendorganisation und machten noch einmal Werbung dafür, sich im Herbst 2013 und im Frühjahr 2014 für eine starke Sozialdemokratie in Deutschland un Europa einzusetzen. Für die Jusos im Kreisverband Bad Kreuznach war die Landeskonferenz auch in personeller Hinsicht ein voller Erfolg. Die 5-köpfige Delegation, bestehend aus Jana und Sarah Neubauer aus Waldlaubersheim, Felix Kairo aus Bad Kreuznach, Maximilian Weis aus Waldböckelheim und Christoph Gerber aus Simmertal, konnten die Wahl des 18-jährigen Schülers Christoph Eß aus Hargesheim und die Wahl des bereits genannten, 21-jährigen Studenten Maximilian Weis in den Landesvorstand der Jusos Rheinland-Pfalz feiern. " Wir bedanken uns bei den Genossinnen und Genossen für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns beide sehr darauf, die Sozialdemokratie in Rheinland-Pfalz durch die Mitarbeit in diesem Gremium weiter bestärken und den Juso-Kreisverband Bad Kreuznach repräsentieren zu dürfen", stimmen Eß und Weis nach der Wahl überein. Die Delegation aus Bad Kreuznach ist sich jedoch einig, dass in den kommenden Wochen und Monaten vor Ort viel zu tun ist. Man wolle den Sommer für inhaltliche Schulungen und eine intensive Wahlkampfvorbereitung nutzen. "Wir werden unseren Bundestagsabgeordneten und Wahlkreiskandidaten Fritz-Rudolf Körper bei dem Kampf um das Direktmandat im Wahlkreis Bad Kreuznach/Birkenfeld nach all unseren Kräften unterstützen. Der Politikwechsel im Bund ist greifbar und wir müssen nun alles dafür tun, wieder mehr Menschen für die SPD zu begeistern", so Gerber abschließend.

 

Homepage Jusos Bad Kreuznach

Termine

20.02.2018, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
Einladung zum Ortstermin im Gewerbegebiet Pfaffen-Schwabenheim mit Marc Ullrich Gewerbegebiet Pfaffen-Schwabenheim

22.02.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Marc Hausbesuche Hackenheim

22.02.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Gesprächsrunde mit jungen Kandidaten und Marc Ullrich Gesprächsrunde mit jungen Kandidaten und Marc Ullrich

23.02.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Marc Hausbesuche Hackenheim

23.02.2018, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Kennenlernen der Kandidaten und Kandidatinnen Rosenhof in Hackenheim

Wir bei Facebook

Mitglied werden

Für Sie im Europa-Parlament: Norbert Neuser

E-Mail: europabuero.neuser@t-online.de

Für Sie im Landtag RLP: Dr. Denis Alt

Wahlkreis 18 (Kirn, Kirn-Land, Meisenheim, Bad Sobernheim, Rüdesheim)

E-Mail: buero@denis-alt.net

Wilhelm-Dröscher-Preis