13.02.2017 in Arbeit

AfA verwundert über Wahlkampf von Bettina Dickes: Warum Berichte über "vertrauliche" Gespräche?

 
AfA-Logo

"Zunächst einmal spricht nichts dagegen, als Landratskandidatin das Gespräch mit Arbeitnehmern zu suchen. Natürlich nicht!", so der Vorsitzende der sozialdemokratischen Arbeitnehmer in der SPD (AfA), Peter Stolz (Feilbingert).

Warum Gespräche mit Bediensteten der Kreisverwaltung dann aber "intern und vertraulich" geführt würden, erschlösse sich der AfA nicht. Man stellt sich dort die Fragen: "Vielleicht, weil es sich um Mitarbeiter handelt, die eines besonderen Schutzes bedürfen?" oder "Müssen die Gesprächsteilnehmer gar Repressalien befürchten, wenn Arbeitsbedingungen öffentlich besprochen werden?".

Der Berichterstattung ist leider nicht zu entnehmen, ob die Kandidatin auch Kontakt zur Personalvertretung gesucht hat. Auch ist nicht zu erkennen, ob sie in der Behördenleitung oder gar bei dem amtierenden Landrat vorstellig geworden ist, um die geschilderten Missstände anzusprechen. Stattdessen produziere sie „Schlagzeilen“ und zeige „Betroffenheit“.

Text: AfA, 10.02.2017

24.06.2016 in Arbeit

AfA zur Betriebsratswahl bei Meffert: Der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt

 

„Zunächst einmal Gratulation an alle Kolleginnen und Kollegen, die mit ihrer Kandidatur und der erfreulich hohen Wahlbeteiligung für ein Stück betriebliche Demokratie und für eine Stärkung der Sozialpartnerschaft im Arbeitsleben gesorgt haben“, so die Stellungnahme der in der AfA organisierten sozialdemokratischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Es versteht sich von selbst, dass die AfA auch weiterhin Solidarität mit den nunmehr durch ein Mandat versehenen Betriebsratsmitgliedern üben wird, weil wir wissen, das die Arbeit jetzt erst beginnt: Einlesen in das Betriebsverfassungsgesetz, Zugänge zu erfolgten und aktuellen Gerichtsentscheidungen organisieren, evtl. Sprechstunden für Betriebsangehörige einrichten, Räumlichkeiten und Info-Material besorgen, die Liste ist lang.

Insoweit war und ist die nach 70 Jahren (!!!!) erfolgte Betriebsratswahl ein erster Schritt auf langem Weg. Als AfA sagen wir den Betriebsräten unsere Unterstützung zu, auch nach den Wahlen. Der Hinweis an die Kolleginnen und Kollegen der IG BCE, dass sie über ihre Gewerkschaft den Rechtsschutz des DGB genießen, ist hoffentlich überflüssig.

26.05.2016 in Arbeit

SPD-Kreisvorstand Bad Kreuznach zu Meffert: Solidarität mit den Beschäftigten

 

„Das Betriebsverfassungsgesetz und das Recht auf Mitbestimmung sind vom Unternehmen zu respektieren“

Bad Kreuznach / Roxheim

Der SPD-Kreisvorstand Bad Kreuznach hat auf seiner Sitzung am Mittwoch in Roxheim seine Solidarität mit den Beschäftigten der Firma Meffert deutlich zum Ausdruck gebracht, die mit Unterstützung der Gewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) im Unternehmen einen Betriebsrat gründen möchten. Am 22. Juni ist die Wahl vorgesehen.

21.05.2016 in Arbeit

SPD-Arbeitsgemeinschaft (AfA) bei Fa. Michelin

 

Herzlicher Empfang durch den Betriebsrat , Infos und Führung durch das Unternehmen

"Wir sind begeistert!", so die einhellige Feststellung der Teilnehmer bei einer Betriebsführung beim zweitgrößten Arbeitgeber in der Region, des Reifenherstellers Michelin. Mitglieder des Landesvorstandes der AfA sowie der Kreisvorstände Bad Kreuznach und Alzey-Worms nutzten gerne die Gelegenheit, den Weg „vom Kautschuk bis zum fertigen Reifen“ vor Ort in Augenschein zu nehmen.

24.04.2016 in Arbeit

Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen traf sich in Bad Kreuznach

 
AfA-Logo

SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen traf sich in Bad Kreuznach – Sozialdemokratische Arbeitnehmer haben einiges vor!

Der Vorstand der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA)  im Kreis tagte im Rahmen eines offenen Vorstandstreffens im Parteihaus des SPD-Stadtverbandes Bad Kreuznach in der oberen Mannheimer Straße.

Zunächst zeigte man sich erfreut darüber, dass es der SPD bei den Landtagswahlen am 13. März erneut gelungen war, stärkste Partei zu werden und mit Malu Dreyer wieder die Ministerpräsidentin zu stellen. Auch die Direktwahl von Dr. Denis Alt im Wahlkreis 18 und das achtbare Ergebnis des AfA-Kreisvorsitzenden Michael Simon gegen Julia Klöckner im Wahlkreis 17 erfüllte die sozialdemokratischen Arbeitnehmer mit Freude. Michael Simon bedankte sich ausdrücklich für die solidarische Unterstützung, auch im Namen von Denis Alt.

11.10.2015 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit - Vorschläge aus dem CDU-Wirtschaftsflügel spalten

 

Nur noch Kopfschütteln verursachten die Forderungen aus der Union, den gesetzlichen Mindestlohn nicht für arbeitende Flüchtlinge gelten zu lassen und hier Ausnahmen zu beschließen.

„Der gesetzliche Mindestlohn heißt so, weil er eben auf Gesetz beruht“, so Gernot Bach, Vorstandsmitglied des Kreisvorstandes der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD, (AfA) Kreisverband Bad Kreuznach. Schon die Voraussagen aus der Union, der Mindestlohn gefährde Arbeitsplätze und die gebetsmühlenartige Leier gegen die Dokumentation der Arbeitszeiten haben sich als unhaltbar erwiesen, das Gegenteil ist der Fall.

Das beweisen die Arbeitslosenzahlen und alle Wirtschaftsdaten, auch im Kreis Bad Kreuznach. Im Übrigen müsse auch erkannt werden, dass durch den beklagten Fachkräftemangel und die Demografie schon jetzt bundesweit tausende Ausbildungs- und Arbeitsplätze nicht besetzt werden können.

09.07.2015 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer begrüßen Engagement der GEWOBAU

 
AfA-Logo

Mehr günstiger Wohnraum in Stadt und Kreis dringend erforderlich!

„Wir begrüßen ausdrücklich das Wohnungsbauprogramm der GEWOBAU Bad Kreuznach, für das die Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer als Vorsitzende des Aufsichtsrates sowie Geschäftsführer Karl Heinz Seeger stehen“, so die Feststellungen des AfA-Vorstandes für die Arbeitnehmer in der SPD.

19.06.2015 in Arbeit

SPD-Wahlkreiskandidat Michael Simon auf Informationsbesuch bei Arbeitsagentur

 
Beim Informationsgespräch (v.l.:): Der Leiter der Arbeitsagentur Elmar Wagner und SPD-Landtagskandidat Michael Simon

Bad Kreuznach

Maßnahmen der Agentur für Arbeit und die örtliche Situation auf dem Arbeitsmarkt standen im Mittelpunkt eines Informationsgesprächs zwischen dem Leiter der Arbeitsagentur Bad Kreuznach Elmar Wagner und Michael Simon, SPD-Landtagskandidat im Wahlkreis 17 (Bad Kreuznach).

Dabei erfuhr der SPD-Landtagskandidat von aktuell guten regionalen Arbeitsmarktdaten. Gleichwohl gebe es auch schwierige Entwicklungen. So verfestige sich etwa die Langzeitarbeitslosigkeit. „Kirn und die Stadt Bad Kreuznach seien hier teilweise Problembereiche“, so Wagner. Der überwiegende Anteil der Langzeitarbeitslosen ist ohne Berufsabschluss, was vielfach ein Vermittlungshemmnis darstellt.

Wagner weist im Rahmen des Gespräches mit Michael Simon insbesondere auf die Maßnahmen der Agentur für Arbeit und der Jobcenter zur Bekämpfung der in Teilen verfestigten Langzeitarbeitslosigkeit hin. Aus seiner Sicht ist Qualifizierung der Schlüssel zur Beschäftigung. Beispielsweise haben rund zwei Drittel der in der Stadt Bad Kreuznach arbeitslos gemeldeten Menschen keine Berufsausbildung. Diese Personengruppe unterliegt der Gefahr schneller arbeitslos zu werden und im Fall der Arbeitslosigkeit länger arbeitslos zu bleiben. Bereits am Übergang von der Schule in den Beruf gilt es deshalb, möglichst alle Jugendlichen zu erreichen und auf das Erreichen eines beruflichen Abschlusses hinzuwirken.

Aber auch mit 30 oder 40 Jahren kann eine Qualifizierung, die zu einem beruflichen Abschluss führt, dem beschriebenen Drehtüreffekt begegnen.

28.03.2015 in Arbeit

Am Info-Stand und im Parteibüro war was los!

 

Wie angekündigt hatte die AfA in der Bad Kreuznacher Fußgängerzone mit dem Thema „Mindestlohn verweigert?“ über den gesetzlichen Mindestlohn informiert und hierzu in der Geschäftsstelle des SPD Stadtverbandes mit DGB Rechtsschutzsekretär Christoph Nagel und AfA- Kreisvorstandsmitglied Gernot Bach Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

13.02.2014 in Arbeit

Kurt Barthelmeh aus Weinsheim wieder zum stv. Landesvorsitzenden der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer gewählt

 

Kreis Bad Kreuznach

Auf der Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD in Gau-Odernheim (Landkreis Alzey-Worms) wurde der stellvertretende AfA-Kreisvorsitzende Kurt Barthelmeh (Dritter von links) aus Weinsheim am Wochenende in seinem Amt bestätigt und erneut zum stellvertretenden Landesvorsitzenden der sozialdemokratischen Arbeitnehmer gewählt.

19.09.2011 in Arbeit

Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion

 
Fritz Rudolf Körper MdB

Flächentarife ausbauen – Entgeltgleichheit durchsetzen am 26. Oktober 2011, 11.00 – 15.45 Uhr in Berlin
Der Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper weist Betriebs- und Personalräte aus den Landkreisen Bad Kreuznach und Birkenfeld auf die Möglichkeit der Teilnahme an einer Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin hin.

13.09.2011 in Arbeit

Körper: Ausbildung bei KHS GmbH ist vorbildlich - Immer mehr Betriebe nutzen die Möglichkeit der Verbundausbildung

 
Fritz Rudolf Körper MdB

Im Rahmen seiner Sommertour besuchte der Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper die Firma KHS in Bad Kreuznach. Die KHS GmbH als Spezialhersteller von modernen Getränkeabfüllanlagen ist traditionell ein wichtiger Arbeitgeber für die Region, deren Ursprung auf die Seitz-Werke zurückgeht. Heute gehört das Bad Kreuznacher Werk zum Konzern der Salzgitter AG.

30.08.2011 in Arbeit

Körper: Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt verschlechtert die Lage

 
Fritz Rudolf Körper MdB

In einem Schreiben an Bundesarbeitsministerin von der Leyen hat der Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper den Entwurf der Bundesregierung für das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt schärfstens kritisiert.

22.08.2011 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer trafen sich - SPD Parteireform diskutiert

 
AfA-Logo

In der Pizzaria Gargano in Bad Kreuznach trafen sich der Vorstand und Mitglieder des Kreisverbandes Bad Kreuznach der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD, um die inhaltlichen Schwerpunkte in den nächsten Monaten zu besprechen. Zunächst würdigten sie die politische Lebensleistung des am 15. August verstorbenen Sozialdemokraten und Gewerkschafters Kurt Vittinghoff.

18.07.2011 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer für aktive Beschäftigungspolitik und Qualifizierung

 
AfA-Logo

Namhafte Persönlichkeiten und renommierte Fachleute der deutschen Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik aus Gewerkschaften, Sozial­ver­bänden und Hochschulen fordern in ei­nem gemeinsamen Aufruf die Bundesregierung zur ar­beits­marktpolitischen Umkehr auf. Diese erhalten Unter­stüt­zung von der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeit­nehmerfragen (AfA) im Kreis.

11.06.2011 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer: Öffentliche Auftraggeber müssen Bestimmungen bei Auftragsvergabe beachten

 
AfA-Logo

Die Landesregierung - damals noch alleine von der SPD geführt - hat ein Gesetz zur Schaffung tariftreuerechtlicher Regelungen auf den Weg gebracht, das am 1. März 2011 in Kraft trat. Daran erinnert die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD im Kreis Bad Kreuznach, die hier eine wichtige politische Entscheidung gegen Dumping- und Niedriglöhne sieht.

24.05.2011 in Arbeit

Einhaltung des Tariftreuegesetzes muss kontrolliert werden

 
Michael Simon - Vorsitzender der Kreis-AfA

AFA-Kreisvorsitzender Michael Simon und Kreisverband der SPD-Arbeit­neh­mer: Einhal­tung des Tariftreue­geset­zes muss kontrolliert werden
Seit dem 1. März 2011 gilt in Rheinland-Pfalz das Landes­ta­rif­treuegesetz. Nach Auffas­sung des Kreisverbandes der Ar­beits­ge­meinschaft für Ar­beit­neh­mer­fragen (AfA) in der SPD müs­sen nun die Mitglieder von Stadt­rä­ten, Ge­mein­de- und Verbands­ge­mein­deräten sowie des Kreis­ta­ges genau ein Auge darauf haben, dass bei der Vergabe von Auf­trägen gemäß dem rheinland-pfälzischen Tarif­treue­ge­setz ver­fah­ren wird.

24.05.2011 in Arbeit

SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen lud zum AfA-Gewerkschaftsgespräch - Dialog soll fortgesetzt werden

 
AfA-Logo

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeit­neh­mer­fragen (AfA) in der SPD im Kreis Bad Kreuz­nach, hat sich vorge­nommen, den Dia­log und politischen Austausch mit dem DGB, dessen Einzel­gewerk­schaften sowie mit Betriebs- und Per­sonal­räten regel­mäßig zu führen. Aus diesem Grund lu­den die sozial­demo­kratischen Arbeit­nehmer zu einem AfA-Ge­werk­schafts- und Arbeit­nehmer­gespräch in das Res­tau­rant Galerie 60 nach Bad Kreuz­nach ein.

27.04.2011 in Arbeit

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

 
Bundestagsabgeordneter Fritz Rudolf Körper

Ab 1. Mai gilt die unein­ge­schränkte Frei­zü­gig­keit für alle Arbeit­neh­me­rin­nen und Arbeit­neh­mer aus den mittel- und ost­euro­päischen Mit­glied­staa­ten, die 2004 der EU beigetreten sind. Arbeit­nehmerfreizügigkeit ge­hört zu den Grundprinzipien des zusammenwachsenden Euro­pas. Grundlage für die Akzeptanz der grenzüber­schrei­ten­den Freiheiten ist die Existenz des fairen Wett­be­werbs. Das bedeutet allerdings: Gleicher Lohn für glei­che Arbeit.

25.04.2011 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer im Kreis Bad Kreuznach: Arbeitnehmerfreizügigkeit darf nicht zu Lohndumping führen

 
AfA-Logo

Ab 1. Mai können Arbeitnehmer aus acht der zehn osteuropäischen EU-Staaten ohne jede Einschränkung eine Beschäftigung in Deutsch­land annehmen. Zudem fallen auch die Be­schrän­kungen für die Entsendung von Arbeit­neh­mern aus diesen Ländern weg sowie für die grenz­über­schrei­ten­de Leiharbeit weg.
Europa wachse mit der Geltung der Arbeitnehmer­frei­zü­gig­keit weiter zusammen.

25.04.2011 in Arbeit

Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion "Gesundheit zukunftssicher organisieren" am 29. Juni 2011

 
Bundestagsabgeordneter Fritz Rudolf Körper

Der Bundestagsabgeord­ne­te Fritz Rudolf Körper weist Betriebs- und Per­sonalräte aus den Land­kreisen Bad Kreuznach und Birkenfeld auf die Möglichkeit der Teil­nah­me an einer Konferenz der SPD-Bundestags­frak­tion in Berlin hin. Die am 29. Juni 2011 durchge­führ­te Veran­stal­tung steht unter dem Motto Gesund­heit zukunfts­sicher organisieren.

25.04.2011 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer trafen sich in Waldböckelheim – Rückblick auf Landtagswahlen und Arbeitnehmergespräch vorbereitet

 
AfA-Logo

In der Gaststätte Zur Linde in Wald­böckel­heim trafen sich kürzlich die Mit­glie­der der Arbeitsgemeinschaft für Arbeit­nehmer­fragen (AfA) im SPD-Kreisverband Bad Kreuznach.
Neben aktiven Mitgliedern der sozialdemokratischen Ar­beitnehmer konnte AfA-Kreisvorsitzender Michael Si­mon auch den stellvertretenden Kreisvorsitzenden der SPD, Denis Alt begrüßen, der sich über die Einladung freu­te und dafür bedankte.

11.04.2011 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer treffen sich in Waldböckelheim

 
AfA-Logo

Die nächste offene Sitzung des Kreis­vor­stan­des der Arbeits­gemein­schaft für Arbeit­nehmer­fragen (AfA) im SPD-Kreis­ver­band Bad Kreuz­nach findet am Mitt­woch, den 20. April 2011, um 19.30 Uhr, in der Gast­stätte Zur Linde in Wald­böckel­heim statt.

31.01.2011 in Arbeit

Delphi-Standort Langenlonsheim: SPD-Arbeit­nehmer kritisieren „populistisches Agieren“ von Julia Klöckner

 
AfA-Logo

Die jüngste Pressemitteilung der CDU-Bun­des­tagsabgeordneten Julia Klöckner zur schwie­rigen Situation des vom massiven Arbeits­platzabbau und einer Produktions­verla­gerung bedrohten Unternehmens Delphi am Standort Langenlonsheim, wird von den sozialdemokratischen Ar­beitnehmern kritisiert.

20.01.2011 in Arbeit

Einigung beim Branchentarifvertrag "regionaler Bahnverkehr" verhindert Lohndumping - auch auf der Nahestrecke

 
Fritz Rudolf Körper MdB

Im Schienenverkehr werden die Be­schäf­tigten in Deutschland künftig nach ein­heitlichen Min­deststandards bezahlt. Dies hat auch positive Auswirkungen für die Beschäftigten bei privaten Bahn­un­ter­nehmen in unserer Re­gion, so der SPD-Bundes­tags­ab­ge­ordnete Fritz Ru­dolf Kör­per.

21.12.2010 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer im Kreis trafen sich in Waldlaubersheim: „Landtagswahlen im Blick und Klausurtagung vorbereitet“

 
AfA-Logo

In Waldlaubersheim traf sich diesmal der Kreisvorstand der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD zu einer Sitzung.
Im Vorstand wurde über den bevorstehenden Land­tags­wahlkampf gesprochen. Hier ist man einhellig der Mei­nung, dass seitens der CDU keine inhaltliche Aus­ein­ander­setzung gesucht werde.

15.12.2010 in Arbeit

Solidarität mit den Beschäftigten der Firma Delphi in Langenlonsheim

 
Hans-Dirk Nies - Kreisvorsitzender der SPD

Am Dienstag dieser Woche traf sich der Kreisvorstand der SPD unter der Lei­tung des SPD-Kreis­vorsitzenden Hans-Dirk Nies in Kirn zu einer Kreis­vor­stands­sitz­ung. In ihrer Sitzung beschäf­tigten sich die Sozial­demo­kraten aus aktuel­lem Anlass ausführlich mit der schwie­rigen Situ­ation des Auto­mobil­zu­lie­ferers Delphi in Langen­lons­heim, bei dem ein massiver Abbau von Arbeits­plät­zen, verbunden mit einer Pro­duk­tions­verlage­rung, droht.

14.12.2010 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer solidarisch mit den Beschäftigten der Firma Delphi

 
AfA-Logo

Die Pläne, die Beschäf­tigten­zahl im Werk der Firma Delphi in Lang­en­lonsheim er­neut stark zu ver­ringern, beun­ruhigen seit Mo­naten die dortige Beleg­schaft, den Be­triebs­rat und die IG-Me­tall.
Die Arbeits­gemein­schaft für Arbeit­nehmer­fragen (AfA) in der SPD im Land­kreis Bad Kreuz­nach ist soli­darisch mit den um ihre Arbeits­plätze kämp­fen­den Be­schäf­tigten der Firma Del­phi.

14.12.2010 in Arbeit

1-Euro-Jobs in sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse umwandeln – Öffentlicher Beschäftigungssektor notwendig

 
AfA-Logo

In der aktuellen öffent­lichen Diskus­sion um die Redu­zierung der Ein-Euro-Jobs vor dem Hinter­grund der Kürzungs­pläne der schwarz-gelben Bundes­regierung, spricht sich die Arbeits­gemein­schaft für Arbeit­nehmer­fragen (AfA) in der SPD im Kreis grund­sätzlich dafür aus, diese Form der Beschäf­tigung möglichst ganz in sozial­versicherungs­pflichtige Arbeits­verhältnisse umzu­wandeln und in einen öffent­lichen Beschäfti­gungs­sektor für gesell­schaftlich notwendige Arbeit, etwa im sozialen und ökolo­gischen Bereich, zu über­führen.

11.12.2010 in Arbeit

Delphi – Termin mit Ministerpräsident Kurt Beck

 
Landtagsabgeordneter Carsten Pörksen

Durch Vermittlung des SPD-Land­tags­ab­geordneten Carsten Pörksen hat Mi­nis­ter­präsident Kurt Beck den Betriebs­rat der Firma Delphi sowie IG-Metall-Ver­tre­ter zu einem Gespräch nach Mainz einge­laden, um sich durch die Interessen­ver­tre­ter der Belegschaft direkt über die Situation bei Delphi, insbeson­dere am Standort Langen­lons­heim, zu informieren.

04.12.2010 in Arbeit

Branchentarifvertrag ist gut für die Region

 
Fritz Rudolf Körper MdB

Mit diesem historischen Schritt in der Geschichte der Gewerkschaften sind nun die Weichen für ein­en Branchen­tarif­ver­trag gestellt, so kom­men­tiert der hei­mische Bundes­tags­abgeordnete Fritz Rudolf Körper die Fusion der beiden Eisenbahn­gewerk­schaften TRANSNET und GDBA zur Eisenbahn- und Ver­kehrsgewerkschaft (EVG).

27.11.2010 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer: „Missbrauch von Leiharbeit endlich beenden“

 
Michael Simon - Kreisvorsitzender der AfA

Zur aktuellen Diskussion in der schwarz-gelben Koalition über einen Mindestlohn für die Leih­arbeitsbranche erklärt der Kreis­vorsitzende der Arbeitsgemein­schaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD, Michael Simon:
Ein großer Teil des Beschäfti­gungs­zu­wachses findet in den letzten Monaten erneut über atypische Beschäfti­gungs­ver­hältnisse statt.

21.11.2010 in Arbeit

Körper: "Antwort des Wirtschaftsministeriums gegenüber den Delphi-Mitarbeitern nicht ange­messen"

 
Fritz Rudolf Körper MdB

Nicht angemessen ge­genüber den be­troff­enen Delphi-Mitarbeiter­innen und Mitar­beitern in Lang­en­lonsheim, nennt der SPD-Bundes­tags­abge­ordnete Fritz Rudolf Körper die Antwort aus dem Bundes­wirtschafts­ministerium.
Körper hatte sich an den Bundeswirtschaftsminister Rai­ner Brüderle gewandt und ihn auf die beabsichtigte Del­phi-Produktionsverlagerung von Lang­en­lonsheim nach Mexi­ko sowie den damit verbundenen Abbau von fast 230 Arbeitsplätzen hingewiesen.

20.11.2010 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer: Das Tariftreuegesetz ist gut für Beschäftigte und Betriebe

 
Michael Simon - Kreisvorsitzender der AfA

Der Kreisvorsitzende der Ar­beits­ge­mein­schaft für Ar­beit­neh­mer­fragen in der Kreis-SPD, Michael Simon, er­klärt zur ab­schließ­enden Be­ratung und Be­schluss­fassung des Landes­tarif­treue­ge­setzes im rhein­land-pfälz­ischen Land­tag: Dies ist ein guter Tag für die Ar­beit­nehmer. Künftig wird ein Wett­bewerb nach unten mit dem Landes­tarif­treue­gesetz bei öffent­lichen Auf­trägen verhindert werden könn­en. Dort, wo keine Tarif­treue einge­fordert werden kann, wird bei öffent­lichen Auf­trags­vergaben ein Min­dest­ent­gelt von 8,50 Euro pro Stunde eingeführt.

29.10.2010 in Arbeit

AfA für Tariftreuegesetz

 
AfA-Logo

Mit den Stimmen der SPD hat der Wirt­schafts­ausschuss des Landtages diese Woche den Entwurf zum Landes­tarif­treue­gesetz angenommen. Das Gesetz soll noch in diesem Jahr vom Landtag verab­schie­det werden.
Für die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der Kreis-SPD schafft das Gesetz klare Regel­ungen gegen Lohndumping und für einen fairen Wettbe­werb um öffentliche Aufträge von Land und Kommunen in Rheinland-Pfalz.

27.10.2010 in Arbeit

MdB Körper zum Branchentarifvertrag im Bahn­bereich: "Lohndumping muss ausgeschaltet werden"

 
Fritz Rudolf Körper MdB

Zum Branchentarif im Bahnbereich erklärt der Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper, Par­la­mentarischer Staats­sek­retär a.D.: Die Tarif­au­tonomie ist ein hohes Gut für unser Land. Politik sollte sich vernünftigerweise aus den Verhand­lungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern heraus halten. Aber wir haben zur Zeit eine Tarif­aus­ein­ander­setzung, die Beachtung verdient und etwas Grundsätzliches hat.

14.10.2010 in Arbeit

Für sichere und gesunde Arbeit! Körper lädt Arbeit­nehmervertreter zu Konferenz nach Berlin ein

 
Fritz Rudolf Körper MdB

„Unter welchen Beding­ungen müssen wir arbei­ten? Wie definieren wir sichere und gesunde Arbeit?“ Antworten auf diese Fragen will die SPD-Bundestagsfraktion gemeinsam mit Betriebs- und Personalräten sowie Schwer­behindertenver­tre­ter­Innen im Rahmen einer großen Konferenz am 1. Dezember in Berlin finden.

01.10.2010 in Arbeit

Schwarz-Gelbe Regierung streicht an falscher Stelle

 
Fritz Rudolf Körper MdB

Mittelkürzungen für Arbeitssuchende be­treffen auch Region
Der von der Bundesre­gier­ung vorgelegte Haus­haltsentwurf 2011 bein­haltet mit dem soge­nann­ten Sparpaket Kürzungen, die zu fast 50 % das Ministerium für Arbeit und Soziales treffen. "Damit würden auch die Lebens­chancen der Menschen vor Ort beschnitten", stellt der heimische Bundestags­abgeordnete Fritz Rudolf Körper nach dieser Sitzungs­woche in Berlin fest.

06.09.2010 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer trafen sich in Neu-Bamberg

 
AfA-Logo

Im Restaurant ROMA in Neu-Bamberg traf sich der Kreisvorstand Bad Kreuznach der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitneh­mer­fragen (AfA) in der SPD und diskutierte aktuelle politische Themen.
Im Mittelpunkt stand dabei die am 27. März des komm­enden Jahres stattfindende Landtagswahl in Rhein­land-Pfalz.

17.08.2010 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer treffen sich in Neu-Bamberg

 
AfA-Logo

Das nächste Treffen der Arbeitsge­mein­schaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) im Kreis findet am Mittwoch den 1. September 2010, um 19.00 Uhr, im Restaurant "ROMA", in Neu-Bamberg statt (Kreuznacher Straße 14) statt.

13.08.2010 in Arbeit

Demo der Hay-Mitarbeiter auf dem Kornmarkt

 
Demo der Hay-Mitarbeiter auf dem Kornmarkt

Erst um die Mittagszeit am vergangenen Woch­enende erfuhren die Ge­nossinnen und Genoss­en des Kreisvorstandes von der spontanen Demo der Hay-Mitarbeiter am glei­chen Tag auf dem Bad Kreuznacher Kornmarkt. In einer Telefon und Mail-Aktion wurde sich verständigt und es war keine Frage: Wer kann geht da hin und zeigt sich solidarisch!

30.07.2010 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer kritisieren Linkspartei und deren Äußerungen zu Eingliederungsmaß­nahmen der ARGE

 
Michael Simon - Vorsitzender der Kreis-AfA

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeit­nehmerfragen in der SPD (AfA) sieht in der Haltung der Partei „Die Linke“ im Kreis gegen­über der ARGE und deren Bemüh­ungen zur Wiedereingliederung von Menschen in Arbeit eine völlig undiffer­enzierte Pauschal­kritik. Auch die Unter­stellung, der ARGE ginge es darum, die Arbeitslosen­statistik durch Eingliederungsmaßnahmen zu beschönigen ist aus Sicht der sozialdemokratischen Arbeitnehmer an sachlicher Un­kenntnis, Realitätsferne und Peinlichkeit kaum noch zu überbieten.

06.07.2010 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer begrüßen Initiative des Landes zur Stärkung der Tarifeinheit

 
Michael Simon - Vorsitzender der AfA

Die Tarifeinheit ist ein Grundpfeiler für den sozialen Frieden in Betrieben und Unternehmen. Sie muss gesetzlich abgesichert werden", so der Kreis­vorsitzende der sozial­demokratischen Arbeitnehmer, Michael Simon.
Die Landesregierung wird am Freitag einen Entschließungs­antrag für eine gesetzliche Regelung der Tarifeinheit in den Bundesrat einbringen, wie Ministerpräsident Kurt Beck am Montag, ankündigte.

17.06.2010 in Arbeit

Sicherheit für Job-Center im Kreis Bad Kreuznach

 
Fritz Rudolf Körper MdB

Am heutigen Donnerstag hat der Deutsche Bundestag abschließend über die Organisation der Grundsicherung für Arbeitssuchende beraten und somit endlich Klarheit und Sicherheit für Arbeitsvermittler und Arbeitssuchende im Landkreis Bad Kreuznach geschaffen.

„Wir haben eine Verbesserung für Arbeitssuchende und Arbeitsvermittler gefunden. Die Argen werden nicht zerschlagen, die Kommunen und die Agenturen können nah bei den Arbeitslosen beraten“, so der heimische Abgeordnete Fritz Rudolf Körper (SPD).

13.05.2010 in Arbeit

Gute und sichere Arbeitsplätze mit einem Tariftreuegesetz

 
Kreisvorsitzender Hans-Dirk Nies

Bei der noch immer nicht ganz über­wun­denen Finanzkrise leis­ten die Arbeit­neh­mer in Rhein­land-Pfalz und in der Region sowie deren Gewerk­schaften einen er­heb­lichen Beitrag. Wieder war zu er­kenn­en, dass bei allen unter­schied­lichen In­ter­essen­lagen nur ein kon­struk­tives Mit­ein­ander von Arbeit­nehmern und Arbeit­gebern einer Pro­blem­lösung dien­lich ist, so der SPD-Kreis­vor­sitzende Hans-Dirk Nies für den SPD-Kreis­ver­band.

03.05.2010 in Arbeit

Starke Präsenz der SPD auf der Kundgebung zum 1. Mai

 
Mitglieder des Kreisvorstandes bei der Kundgebung zum 1. Mai

Es war gut und wichtig, dass wir so geschl­ossen und auch so zahl­reich auf der Kund­gebung zum 1. Mai, auf dem Bad Kreuz­nacher Korn­markt waren, liebe Genoss­innen und Ge­no­ssen. Es war auch ein Zeichen großer Soli­darität gegenüber den Kolleg­innen und Kolleg­en, wenn es darum geht, Arbeitsmarkt­politische Stan­dards zu er­halten oder zurück zu erobern.

30.04.2010 in Arbeit

1. Mai 2010: Gemeinsam für starke Arbeitnehmerrechte

 

Fairness auf dem Arbeitsmarkt

Der 1. Mai 2010 steht immer noch unter dem Eindruck der Finanz- und Wirtschaftskrise. Die Krise ist nicht vorbei. Wir brauchen weitere Impulse für Investitionen, nachhaltiges Wachstum und die Sicherung von Beschäftigung. Dafür tun CDU/CSU und FDP zu wenig.

23.04.2010 in Arbeit

Körper: Steuerfreiheit der Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit erhalten

 
Fritz Rudolf Körper MdB

Die SPD hat sich heute mit ihrem Antrag im Bundestag für den uneingeschränkten Erhalt der Steuerfreiheit der Zuschläge für Sonntags-, Feiertags und Nacht­arbeit ausgesprochen. Auch Fritz Rudolf Körper stimmte bei der Namentlichen Abstimmung mit „JA“.

18.04.2010 in Arbeit

SPD-Arbeitnehmer trafen sich zur Kreiskonferenz im „Alten Rathaus“ in Weinsheim

 
Michael Simon - Vorsitzender der AfA

Zur Kreiskonferenz traf sich die Arbeitsgemeinschaft für Arbeit­nehmerfragen (AfA) in der SPD im Kreis Bad Kreuznach im „Alten Rathaus“ in Weins­heim. Neben AfA-Mitgliedern und Mit­gliedern des SPD-Ortsvereins Weinsheim, der die Organisation vor Ort übernommen hatte, konnte AfA-Kreisvorsitzender Michael Simon als Gäste auch den SPD-Kreis­vorsitz­enden Hans-Dirk Nies, die beiden SPD-Landtags­ab­geordneten Peter-Wilhelm Dröscher und Carsten Pörksen sowie den 1. Bevollmächtigten der IG-Metall, Edgar Brakhuis, begrüßen.

18.04.2010 in Arbeit

SPD-Kreistagsfraktion begrüßt Vorschlag der Kreisverwaltung

 
Fraktionsvorsitzender Carsten Pörksen MdL

„Die SPD-Kreistagsfraktion begrüßt den Vorschlag der Kreisverwaltung, an der bewährten Arbeitsgemeinschaft (ARGE) zur gemeinsamen Aufgabenwahrnehm­ung für die anspruchsberechtigen ar­beitslosen Menschen fest­zuhalten. Sie wird deshalb diesem Vorschlag zu­stimmen“, erklärte der Fraktionsvorsitzende Carsten Pörksen.

Termine

18.02.2018, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr
Erweiterten Vorstandssitzung des SPD Gemeindeverbandes Sportheim am Sportplatz in Fürfeld

20.02.2018, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
Einladung zum Ortstermin im Gewerbegebiet Pfaffen-Schwabenheim mit Marc Ullrich Gewerbegebiet Pfaffen-Schwabenheim

22.02.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Marc Hausbesuche Hackenheim

22.02.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Gesprächsrunde mit jungen Kandidaten und Marc Ullrich Gesprächsrunde mit jungen Kandidaten und Marc Ullrich

23.02.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Marc Hausbesuche Hackenheim

Wir bei Facebook

Mitglied werden

Für Sie im Europa-Parlament: Norbert Neuser

E-Mail: europabuero.neuser@t-online.de

Für Sie im Landtag RLP: Dr. Denis Alt

Wahlkreis 18 (Kirn, Kirn-Land, Meisenheim, Bad Sobernheim, Rüdesheim)

E-Mail: buero@denis-alt.net

Wilhelm-Dröscher-Preis