Bretzenheimer Bahnhof - senioren- u. behindertengerecht

Veröffentlicht am 22.03.2019 in Aktuell

Bahnhof Bretzenheim

Das Problem an den Bretzenheimer Bahnsteigen ist nicht neu. Ein Grund mehr für die örtliche SPD-Fraktion, noch einmal eine behindertengerechte Lösung anzukurbeln .Foto: Sonja Flick

BRETZENHEIM - Der Bahnhof in Bretzenheim ist ein gern genutzter Haltepunkt an der Bahnstrecke Bingen Hauptbahnhof und Bad Kreuznach. Im Jahr 2012 wurde der neu gestaltete Haltepunkt eingeweiht, der durch höhere Bahnsteige den Reisenden ein einfacheres Ein- und Aussteigen ermöglicht. Das Gleis II Richtung Bingen ist über eine Brücke erreichbar. Eine gute Idee, jedoch leider nicht zu Ende gedacht, wie der Kreisbeigeordnete Hans-Dirk Nies beim von der Bretzenheimer SPD-Fraktion ins Leben gerufenen Treffen für einen „behindertengerechten Bahnsteig“ anmerkte. Ebenfalls anwesend waren Michael Heilmann, Verbandsdirektor vom Zweckverband Schienenpersonennahverkehr (SPNV), Landtagsabgeordneter Markus Stein und Ortsbürgermeister Thomas Gleichmann.

An einem Mangel an Plänen krankt die bis dato noch nicht gestartete Inklusion allerdings nicht. „Pläne gibt es“, hakte Gleichmann direkt ein und begann den großen Ordner durchzublättern, den er mit zum Ortstermin gebracht hatte. Die Pläne hatten jedoch auch immer wieder die eine brennende Frage aufgeworfen: Wer bezahlt das alles? Bereits sein Amtsvorgänger Wolfgang Spietz habe sich schon um einen barrierefreien Zugang bemüht, erinnerte Gleichmann. „Die Gemeinde will das und wir unterstützen das auch“, betonte der Ortschef. Nur muss es halt auch irgendwie bezahlt werden. Mit dem Datum von 2012 existieren zumindest schon mal zwei Lösungsvorschläge. Die teure Lösung „Variante Rampe“ mit 286 000 Euro und die kleine Lösung „Variante Gehweg“ mit 161 000 Euro. Summen, die heute sicherlich so nicht mehr standhalten würden, was jedoch herauszufinden sei.

„Die Brücke brauchen Sie ja weiter für den schnellen Bahnsteigwechsel. Also muss die Brücke wieder instandgesetzt werden“, sagte auch Michael Heilmann. Mit Blick auf die von nagendem Rost befallene Bahnschienen-Überquerung eine gute Idee. Außerdem, so betonte Heilmann, koste es ja schließlich nichts, beim Land einfach noch mal anzufragen. „Man fängt hier ja schließlich nicht bei Null an“, wie der Verbandsdirektor treffend feststellte. Eine maximale Förderung vom Land könnte 85 Prozent, kommunal 15 Prozent betragen. Und wer geht nun den ersten Schritt? „Wir“, antwortete Heilmann knapp. Man werde das Ingenieurbüro, das 2012 bereits die Berechnungen gemacht hat, fragen, wo man 2019 finanziell stehe. Mit diesen Neuigkeiten könne man dann beim Land anfragen. „Wir leben ja Inklusion“, betonte auch Markus Stein, SPD-Landtagsabgeordneter, und das gelte nicht nur für Schulen oder Kitas, sondern auch an Bretzenheims Bahnhof. Stein versprach, dass er mit dem Land sprechen werde. Das Thema „barrierefreier Bahnsteig“ wurde also wieder ins Rollen gebracht.

 

 

Homepage SPD Bretzenheim / Nahe

Unser Programm:

Jetzt SPD Mitglied werden!

Termine

Nähere Informationen zu den Terminen über das Hauptmenü - Termine (oben)

24.08.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Bachexkursion an den Appelbach
Liebe Genossinnen und Genossen, der SPD-Ortsverein Pfaffen-Schwabenheim/Biebelsheim …

03.09.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederversammlung Gemeindeverband
Am 03.09 lädt der SPD Gemeindeverband zu Ihrer Mitgliederversammlung zur Neuwahl des Vorstandes ein.

18.10.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Spansau Essen
Der SPD Gemeindeverband lädt Ihre Mitglieder und natürlich auch Nicht Mitglieder zu ihrem Traditionellen Spansau …

Alle Termine

Wir bei Facebook

Mitglied werden

Wilhelm-Dröscher-Preis