Elke Demele als Kandidatin für das Ortsbürgermeisteramt nomniert

Veröffentlicht am 12.03.2019 in Ortsverein
Alternativer Text Elke Demele
Elke Demele (Ortsbürgermeisterin)

Elke Demele einstimmig als Ortsbürgermeisterkandidatin für Guldental nominiert

 

Unter der Leitung von Dr. Denis Alt (Kreisvorsitzender der SPD) haben die Mitglieder des SPD-Ortsvereines Guldental einstimmig dafür votiert, dass Elke Demele weitere fünf Jahre die Geschicke der Ortsgemeinde Guldental als Ortsbürgermeisterin leiten soll. „Sie hat in den letzten fünf Jahren bewiesen, dass Sie die Gemeinde nach vorne bringen kann.“, so King Karl Bodtländer, der die Sitzung leitete. „Insbesondere Elkes glückliche Hand, die Dorfgemeinschaft wieder zusammen zu schweißen, zeichnet Sie aus.“ Die Beispiele hierfür sind zahlreich. So verstärkte die Gemeinde die Unterstützung der Guldentaler Kerb und gewann den silbernen Preis beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, was nur mit einer breit aufgestellten Mannschaft erreicht werden konnte. Auch die sogenannte „Rentnerband“, die sich vielfältiger Aufgaben im Bereich von Guldental annimmt und damit die Gemeindearbeiter entlastet, geht auf die Initiative und das große Netzwerk von Elke Demele zurück, die immer wieder beharrlich unter „ihren“ Dorfbewohnern für ihre Ideen wirbt.

Gemeinsam mit der Winzerkapelle Guldental ist die Partnerschaft zur französischen Gemeinde Cleebourg wiederbelebt worden. Teile des Ortsgemeinderates und Elke Demele konnten sich im letzten Jahr persönlich von der Freundlichkeit und Herzlichkeit der Cleebourger bei einem Besuch überzeugen.

Elke Demele hat eine äußerst positive Bilanz der letzten fünf Jahre aufzuweisen. So sind in Ihrer Amtszeit wichtige Wirtschaftswege (Hipperich, An den Aussiedlerhöfen) erneuert worden und im Dammweg wurden die durchgerosteten Straßenlaternen durch moderne LED-Lampen ersetzt. Dies hat sich so bewährt, dass im Rahmen eines Projektes im letzten Jahr alle alten Straßenlampen durch moderne neue LED-Lampen ersetzt wurden, was enorme Einsparungen zur Folge hat und damit die Gemeindekasse schont. Die Straße im Baumgarten wurden erneuert, das Ensemble Zehnthofstraße wurde beibehalten. Das Gewerbegebiet in Richtung Windesheim nimmt Formen an, die Aufstellung eines Bebauungsplanes wurde konsequent umgesetzt. Damit steht der Neuansiedlung einer Firma aus Bad Kreuznach nun nichts mehr im Wege. Die Michael von Obentraut-Brücke, gegenüber dem Dorfcenter, wurde in Ihrer stark angegriffenen Substanz aufwendig erhalten und erneuert.

Das Neubaugebiet „Sonnenberg“ ist ebenfalls vorangetrieben worden. Dabei kam es der Ortsbürgermeisterin darauf an, dass in einzelnen aufeinander aufbauenden Schritten ein Bebauungsplan erstellt wird, der nun in den letzten Phasen ist. Auch die Peripherie und die Infrastruktur des Ortes spielen dabei eine entscheidende Rolle. „Bevor wir den Bebauungsplan Sonnenberg rechtskräftig aufstellen, muss eines klar sein: alle betroffenen Grundstücke des beabsichtigten Bebauungsplanes müssen zu einem vernünftigen Preis an die Ortsgemeinde verkauft sein. Verkauft ein Grundstückseigentümer nicht, wird es kein Baugebiet geben. Spekulationsbauplätze wollen wir keine mehr in Guldental. Wir wollen faire Preise, damit sich eine junge Guldentaler Familie im neuen Baugebiet ein Grundstück leisten kann, ohne in die finanzielle Abhängigkeit von Banken zu geraten.“

Die SPD-Gemeinderatsmitglieder berichten von harmonischen Ratssitzungen mit allen Fraktionen, die Arbeit im Gemeinderat und den Ausschüssen macht Spaß. So soll es auch die nächsten fünf Jahre bleiben.

Elke Demele ist aber nicht „nur“ Ortsbürgermeisterin, sie ist auch sonst noch sehr viel ehrenamtlich unterwegs. Sie ist seit 2014 Mitglied des Kreisausschusses Gleichstellung, Integration, Inklusion Bad Kreuznach, seit 1999 Mitglied des Verbandsgemeinderates Langenlonsheim, seit 30 Jahren im Gemeinderat Guldental (davon 10 Jahre 2. Beigeordnete und 5 Jahre Ortsbürgermeisterin), 12 Jahre Schöffin am Landgericht und beim Jugendgericht Bad Kreuznach, 10 Jahre im Presbyterium der ev. Kirche Guldental/Windesheim, 35 Jahre im Vorstand des Turnvereins 1909 Guldental e.V. und war 20 Jahre Abteilungsleiterin Frauenturnen, 12 Jahre 2. Vorsitzende des Fremdenverkehrs- und Verschönerungsvereines Guldental, 10 Jahre 2. Vorsitzende im VdK Guldental, über 20 Jahre Mitglied im Vorstand des SPD Gemeindeverbandes Langenlonsheim und seit 30 Jahren Mitglied im Vorstand der SPD Guldental und seit fast 20 Jahren auch dort 2. Vorsitzende.

Elke Demele – Ihr Herz schlägt für Guldental – zusammen mit allen – fair und kompetent –

Die zentralen und die wichtigsten Themen für Elke Demele und die SPD Guldental werden in den nächsten Jahren „altersgerechtes Wohnen“ und eine gute Versorgung mit Plätzen in Kindertagesstätten in Guldental sein. „Das wird nicht einfach werden,“ so die Ortsbürgermeisterin, „aber wenn wir Guldentaler zusammenhalten, dann schaffen wir das schon.“

Das von Elke Demele 2015 ins Leben gerufene Mehrgenerationenhaus, ist heute nicht mehr das Maß aller Dinge. „Altersgerechtes Wohnen“ für unsere Guldentaler ist das Schlagwort, das mit Leben gefüllt werden soll – finanzielle Mittel hierfür können beim Land Rheinland-Pfalz generiert werden.

Auf die Gemeinde kommt auch die Mammutaufgabe zu, mehr Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung zu stellen. Die bestehenden beiden konfessionellen Kindertagesstätten geraten an die Kapazitätsgrenzen. Damit Guldentaler Kinder in Guldental in einer Kindertagesstätte unterkommen, müssen jetzt Konzepte für eine Erweiterung oder einen Neubau entwickelt werden. Dies gilt besonders mit Blick auf das Neubaugebiet Sonnenberg. Das Konzept „Kindertagesstätten in Guldental“ ist daher die zweite Säule des Wahlprogramms des SPD-Ortsvereins. Die beiden konfessionellen Kindertagesstätten, die über die letzten Jahrzehnte herausragende Arbeit in Guldental geleistet haben, sollen eng in die Konzepterstellung mit eingebunden werden, um auch mögliche Synergieeffekte nutzen zu können.

Hierfür machen sich Elke Demele und die SPD Guldental mit Ihren Kandidatinnen und Kandidaten stark.

Der SPD-Ortsverein hat in seiner Mitgliederversammlung auch die Kandidatenliste für den Guldentaler Gemeinderat aufgestellt. Es war erfreulich, dass auch hier alle Kandidatinnen und Kandidaten einstimmig nominiert wurden. Dies sind im Einzelnen: 1. Elke Demele, 2. Matthias Schütte, 3. Patricia Erb, 4. King Karl Bodtländer, 5. Benjamin Demele, 6. Manfred Bauer, 7. Renate Bodtländer, 8. Diana Ritter, 9. Klaus Reinhardt, 10. Pamela Schmitt, 11. Volker Stephan, 12. Karen Bodtländer, 13. Karl-Heinz Kraft, 14. Daniel Dietrich, 15. Christian Friedrich, 16. Sven Friedrich.

Elke Demele und der Vorstand der SPD Guldental waren sehr erfreut, dass die Gemeinderatsliste stark verjüngt werden konnte. „Dies zeigt mir, dass es ein großes Interesse daran gibt, sich auf kommunaler Ebene politisch zu engagieren. Dies Engagement gerade der jüngeren und aktiven Guldentaler möchte ich zum Wohl unseres Dorfes in den nächsten fünf Jahren nutzen.“ schloss Elke Demele den Abend und dankte allen Kandidatinnen und Kandidaten für ihre Bereitschaft, im Guldentaler Gemeinderat mitzuarbeiten.

 

 

 

Homepage SPD Guldental

Kreistagswahl 26. Mai Unser Programm:

Jetzt SPD Mitglied werden!

Termine

Nähere Informationen zu den Terminen über das Hauptmenü - Termine (oben)

26.05.2019 - 26.05.2019 Kommunalwahl

26.05.2019, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunalwahl

03.09.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederversammlung Gemeindeverband

02.10.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Spansau Essen

Alle Termine

Wir bei Facebook

Mitglied werden

Wilhelm-Dröscher-Preis