Michael Simon informiert sich beim Kinderschutzbund – Wichtige Arbeit für Kinder, Eltern und Familien

Veröffentlicht am 03.07.2015 in Pressemitteilung

Der sozialdemokratische Wahlkreiskandidat im Wahlkreis 17 Bad Kreuznach, Michael Simon, besuchte jetzt im Rahmen eines Informationsbesuchs den "Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) - Orts- und Kreisverband Bad Kreuznach", in dessen Räumlichkeiten am Eiermarkt.

Dort wurde er von Petra Neumann (Leitung) und dem Vorstandsmitglied Jürgen Ruß empfangen. Beide informierten den Sozialdemokraten über das umfassende Hilfs- und Unterstützungsangebot des DKSB für Kinder und Eltern. Der Kinderschutzbund, dessen Orts- und Kreisverband Bad Kreuznach 1981 gegründet wurde, versteht sich auf der Basis seiner Leitlinien als Lobby für Kinder.

Die Arbeit des freien Trägers wird getragen durch hauptamtliche Fachkräfte. Unterstützung erfahren diese durch aktive Vereinsmitglieder sowie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Im Angebot des DKSB steht die Beratung von Eltern, Alleinerziehenden, Familien und pädagogischen Fachkräften. Darüber hinaus besteht eine enge Kooperation mit den Jugendämtern in Stadt und Landkreis. Wichtig an dieser Stelle sind die Prinzipien der Freiwilligkeit, der Anonymität und der Kostenfreiheit. Freiwilligkeit bedeutet, die Eltern und Familien entscheiden selbst, ob die Hilfe angenommen wird. Anonymität heißt, die Beratung ist absolut vertraulich und kostenlos.

Kinder haben auch nach strittigen Trennungen das Recht auf Umgang mit dem dauernd getrennt lebenden Elternteil. In Kooperation mit dem Jugendamt kann bei Komplikationen der Umgang in professioneller Begleitung durch den DKSB erfolgen. Ziel dieser Maßnahme der Umgangsbegleitung ist es, die Eltern zu einer eigenverantwortlichen Umgangsregelung zu befähigen.

Das Kindercafé ist ein offenes Angebot für Kinder im Alter von 6-12 Jahren. Hier besteht die Möglichkeit der Begegnung und des Austauschs. Außerdem werden Gemeinschaftsaktivitäten angeboten.

In der Hausaufgabenbetreuung erhalten Kinder Unterstützung und Förderung. Insbesondere profitieren davon auch Kinder aus schwierigen familiären sozialen Lagen und mit Migrationshintergrund. Hier können die Kinder ihre Hausaufgaben - mit Hilfestellung von Erwachsenen - erledigen.

Das Spielmobil Knallfrosch des DKSB macht von April bis September an verschiedenen Punkten und Spielplätzen im Stadtgebiet Station. Dort können Kinder kreativ sein, sich bewegen und austoben.

Im Kleiderladen erhalten bedürftige Familien kostenlos gut erhaltene Kleidung sowie Artikel rund um das Kind. Das Angebot werde sehr gut angenommen, was zeige, dass es hier einen Bedarf gebe, wie Petra Neumann erläuterte.

Nicht vergessen werden darf das Kursangebot des Kinderschutzbundes, das beispielsweise den Kurs "Starke Eltern, Starke Kinder" beinhaltet.

Die vielfältige Arbeit des Kinderschutzbundes wird finanziert durch Mitgliedsbeiträge, Sach- und Geldspenden, Zuschüsse der Stadt und die Zuweisung von Bußgeldern.

Michael Simon war tief beeindruckt von den vorgehaltenen Hilfen und machte deutlich, dass er die Arbeit des DKSB sehr schätze. Diese biete ein wichtiges Hilfs- und Unterstützungsangebot für Kinder, Eltern und Familien, erklärte der Sozialdemokrat. Der DKSB sei mit seinem Angebot als freier sozialer Träger nicht wegzudenken. Nicht zuletzt die ergänzende Verknüpfung von Haupt- und Ehrenamtlichkeit sei ein wichtiger Beitrag für die Ermöglichung gezielter Hilfen und Unterstützung, betonte er.

 

Termine

31.08.2018 - 31.08.2018
Termine August 2018

13.09.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitgliderversammlung Weingut Rosenhof / Hackenheim

30.09.2018 - 30.09.2018
Termine September 2018

31.10.2018 - 31.10.2018
Termine Oktober 2018

30.11.2018 - 30.11.2018
Termine November 2018

Wir bei Facebook

Mitglied werden

Für Sie im Europa-Parlament: Norbert Neuser

E-Mail: europabuero.neuser@t-online.de

Für Sie im Landtag RLP: Dr. Denis Alt

Wahlkreis 18 (Kirn, Kirn-Land, Meisenheim, Bad Sobernheim, Rüdesheim)

E-Mail: buero@denis-alt.net

Wilhelm-Dröscher-Preis