Nächste Gemeinde besucht: Niederhausen

Veröffentlicht am 26.04.2015 in Pressemitteilung

Nachdem bereits die Ortsgemeinden Duchroth, Oberhausen und Norheim besucht wurden, war die Besuchergruppe rund um Michael Schaller (SPD-Gemeindeverband Rüdesheim), Timo Weyrauch (SPD-Gemeindeverband Bad Münster), Markus Stein (Fraktionsvorsitzender SPD im VG-Rat Rüdesheim) und Reinhard Fuchs (Fraktionsvorsitzender FWG im VG-Rat Rüdesheim) mit weiteren Mitgliedern des VGRates Rüdesheim, sowie Herrn Scheick (VG Bad Münster) und den Vertretern der Ortsgemeinde Niederhausen, allen voran Ortsbürgermeister Manfred Kauer, sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern wieder eine große „Truppe“.

Groß war auch die Stauseehalle, die die „Delegation“ direkt zu Beginn der Veranstaltung besichtigen konnte. „Zumba“ wurde gerade getanzt und man konnte von der Empore innerhalb der Halle hautnah miterleben, dass die Halle als eines der Herzstücke der Ortsgemeinde auch rege genutzt wird.

Neben der Stauseehalle betrachtete man auch einen Gewölbekeller, der direkt neben der Halle an Festlichkeiten z.B. auch zum Ausschank von Getränken dienen kann.

Bereits bei der äußerlichen Betrachtung des Feuerwehrgerätehauses wurde klar, dass hinsichtlich des Bauzustandes und der räumlichen Situation Änderungs- bzw.Erweiterungsbedarf besteht . Zwar sei das neue Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) ein sehr modernes und effizientes Fahrzeug, für das wohl insbesondere die Fahrzeughalle bei ihrer damaligen Herstellung nicht ausgelegt war. „Wenn die Kameraden sich zum Einsatz umkleiden müssen, muss wohl zuerst das Fahrzeug rausgefahren werden, da sonst der Platz nicht reicht!“, stellte Markus Stein (SPD) fest. „Das kostet nicht nur wichtige Ausrückezeit, sondern birgt daneben für die Kameradinnen und Kameraden auch Gefahrenmomente!“, fügt er nach. Hier muss etwas passieren, war man sich sicher.

Unklar war hingegen, welche räumliche Lösung hier in Frage kommt. Ortsbürgermeister Manfred Kauer erklärte, dass es Flächen in der Ortsgemeinde gibt, die potentiell in Frage kommen könnten. Dass man bei der Wahl des Standortes aber genau abwägen müsse, war man sich auch sicher, wobei aus Gemeindesicht auch eine gemeinsame Lösung mit einem Bauhof in Frage kommen könnte.

Ein weiteres Highlight des Rundganges war der Kinderspielplatz, dessen Gerätschaften im Rahmen einer „Nacht-und-Nebel-Aktion“ beschafft wurden - wohl gemerkt mit dem damaligen Eigentümer vereinbart und abgesprochen - vom Gelände der ehemaligen Rose-Barracks aus Bad Kreuznach. Den Kindern und Familien wird damit ein Angebot geliefert, dass es in diesem Umfang in Ortsgemeinden dieser Größe nicht oft gibt. Eine 4er-Schaukel, Basketball-Körbe, Rutschen, Klettergerüste und viele andere Dinge gibt es dort zu bewundern.

Am Freizeitgelände vor dem gemeindlichen Bauhof, das auch mit einer Boule-Bahn versehen ist, gab es ein weiteres "Schmuckstück" zu bewundern: ein Weinfass-Grill. Bürger Heiko Franzmann aus Niederhausen organisierte zur Begutachtung auf Wunsch vieler Gäste kurzfristig den Schlüssel zum Schloss des Grills.

Insgesamt war es – wie bei den vorherigen Besuchen – ein herzliches und lockeres Kennenlernen beider Seiten.

Um den Niederhäusern auch die VG Rüdesheim etwas näher zu bringen, überreichte Michael Schaller dem Ortsbürgermeister (ebenfalls wie in allen anderen Gemeinden) als Dankeschön des SPD-Gemeindeverbandes den in der VG Rüdesheim bekannten „Wein-Wander-Rucksack“. Im Rucksack selbst befanden sich jedoch keine aufmunternden Rebsäfte, wie sonst üblich, sondern vielmehr touristische Infobroschüren, die insbesondere den Ratsmitgliedern der Gemeinde einen Eindruck vom bestehenden Angebot in der VG Rüdesheim geben sollen.

 

Homepage SPD Gemeindeverband Rüdesheim

Termine

31.08.2018 - 31.08.2018
Termine August 2018

13.09.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitgliderversammlung Weingut Rosenhof / Hackenheim

30.09.2018 - 30.09.2018
Termine September 2018

31.10.2018 - 31.10.2018
Termine Oktober 2018

30.11.2018 - 30.11.2018
Termine November 2018

Wir bei Facebook

Mitglied werden

Für Sie im Europa-Parlament: Norbert Neuser

E-Mail: europabuero.neuser@t-online.de

Für Sie im Landtag RLP: Dr. Denis Alt

Wahlkreis 18 (Kirn, Kirn-Land, Meisenheim, Bad Sobernheim, Rüdesheim)

E-Mail: buero@denis-alt.net

Wilhelm-Dröscher-Preis